In 6 Schritten zur perfekten Landingpage | Landingpage Agentur

In 6 Schritten zur perfekten Landingpage

Was macht eine erfolgreiche Landingpage aus? In diesem Beitrag finden Sie wertvolle Tipps aus der Praxis, Ihre Landingpages noch besser auf den Erfolg auszurichten.

1. Definieren Sie Ihre Ziele

Geht es um mehr Umsatz, mehr Anfragen oder gar direkte Anmeldungen oder gar Whitepaper-Downloads? Fest steht: Ihre Ziele müssen messbar sein. Überlegen Sie sich vorab, welche Zielgruppen angesprochen werden sollen und mit welchen Maßzahlen (sog. KPIs) Sie den Erfolg je nach Zielgruppe messen möchten.

 

2. Spezifische Kundensegmente erfordern spezifische Landingpages

Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden. Wie lassen sie sich segmentieren? Sicherlich müssen Sie einen informationsorientierten User anders abholen als jemand, der kurz vor einer Kaufentscheidung steht. Berücksichtigen Sie also auch die unterschiedlichen Mindsets und Stufen der Informationsbeschaffung und Entscheidungsprozesse.

 

3. Entwerfen Sie ein einfaches Layout, aber ein tolles Design

Eine Landingpage muss ansprechen und gleichermaßen funktional sein. Einfachheit siegt. Überladen Sie die Seite nicht, sondern nutzen Sie verschiedene Sektionen, wenn Sie viel erzählen möchten. Fragen Sie nur nach so viele Informationen wie nötig. Arbeiten Sie gerne mit nachqualifizierenden Formularfeldern, wenn der eigentliche Lead- oder Anfrageprozess schon abgeschlossen ist. Sie werden merken: Kunden geben Ihnen mehr Informationen, wenn Sie bereits eine Stufe abgeschlossen haben.

Typischerweise sind erfolgreiche Landingpages oftmals nach ähnlichen Mustern aufgebaut:

  • Links oben: Das Logo oder die Marke des Absenders
  • Rechts oben: Möglichkeiten zur schnellen Kontaktaufnahme via Telefon oder E-Mail
  • Linker Bereich: Key Visual Bereich mit einer ausdrucksstarken Headline
  • Rechter Bereich: Formular mit allen wichtigen Datenfeldern inkl. einem prominenten Button zum Absenden
  • Weitere Seiteninhalte: idealerweise im Section-Design gehaltene Informationen und tiefergehende Erklärungen zum Thema

 

4. Arbeiten Sie mit vertrauensbildenden Maßnahmen und bleiben Sie sauber

Bauen Sie Vertrauen auf. Stellen Sie sich die Frage, mit welchen Argumenten und Trust-Elementen Sie eine Kundennähe aufbauen können. Siegel, Zertifizierungen oder Auszeichnungen sorgen für mehr Vertrauen und mehr Anfragen. Beachten Sie jedoch auch den Datenschutz! Erheben Sie nur die nötigsten Angaben und gehen Sie vertrauensvoll mit diesen Daten um. Informieren Sie den User darüber, was mit seinen Daten passiert und verweisen Sie auf eine aktuelle Datenschutzerklärung. Hier bietet es sich an, mit Anbietern zu arbeiten, die die Datenschutzerklärung stetig up-to-date halten.

 

5. Messen, messen, messen: Implementieren Sie ein Tracking

Analytics sind wichtig, um Aussagen zu treffen, welche Seiteninhalte gut oder weniger gut funktionieren. Hierzu müssen Sie vorab die Messopunkte richtig setzen und nach genügend Zeit und Traffic auswerten. Analysieren Sie, fahren Sie A/B-Tests und ziehen Sie die richtigen Schlüsse, um Ihre Landingpage so stetig besser zu machen.

 

6. Setzen Sie in der Bewerbung der Landingpage auf zertifizierte Partner

Landingpages werden nicht per se sofort besucht. Man muss Sie in der Regel aktiv in die Onlinemarketing-Aktivitäten als Zielseite einbinden. Das kostet Geld – jeder Klick. Vertrauen Sie im Bereich des Onlinemarketings auf einen Google zertifizierten Partner. Erst nach und nach wird sich eine Landingpage auch ein generisches Listing erarbeiten. Mittelfristig ist der SEO-Effekt hier nicht zu unterschätzen, was nahezu kostenfreie Leads bringt und in der Regel die Konversionrate nochmals deutlich verbessert.

 

Können wir Sie unterstützen? Sprechen Sie uns gerne an.

Ihr Ansprechpartner:
Janina Schlender
fon: +49 71 52 – 30 79 77-0

Landingpage

Verloren im Sales-Dschungel? madpat auf der Internet World 2017.
We are eCommerce.